Die coolen SRG-Senioren

Bewerbungsunterlagen Coole Senioren Schweriner Rudergesellschaft.
Bewerbungsunterlagen.

Die Senioren der SRG haben sich um den Titel "Deutschlands coolste Seniorensportgruppe" beworben. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat den Wettbewerb ausgeschrieben. Dies sind die Bewerbungsunterlagen der Schweriner Rudergesellschaft, die Hanning Wüsthoff zusammengestellt hat.

Wir bewerben uns um Ihr Gesuch: Deutschlands coolste Seniorengruppe

Warum? 

Weil wir hoffen, dass wir diese Bezeichnung verdient haben.

Wir (Anlage 1/2), das sind 37 ständige und zu gemeinsamen Treffen ca. 57 aktive und ehemalige Ruderinnen und Ruderer, die in der Schweriner Rudergesellschaft von 1874/75 e.V. ihre Heimat gefunden haben.

Nicht umsonst nennen wir uns „Rudern und Geselligkeit“. Zwei Mal in der Woche wird aktiv Sport getrieben.

Wir stellen mit Almut Gäbel und Ina Holtz (Vorsitzende der Kommission Wanderrudern und Ruderreviere im DRV)

seit Jahren die Kilometer- Meisterinnen des Vereins und mit Knut Mehl den Landessieger im Ergo-Cup.

Außer dem aktiven Rudern beteiligen wir uns an allen Veranstaltungen des Gesamtvereins (An- und Abrudern, Jahreshauptversammlung, Sommerfest, Mondscheinfahrt, Sonnenwende, Herrentagsfahrt, Preisskat, Landeswanderrudertreffen u. v. a. m. 

Wir feiern unsere Geburtstage - besonders die „runden“ -  immer sehr fröhlich (Anlagen 3 bis 5). Für ein Geschenk wird stets gesammelt, gemeinsam gesungen sowie Sketsche und ähnliches beigetragen. Oftmals ist die gesamte Familie des Geehrten dabei.  

Aber auch bei Beerdigungen umrahmen wir die Feier durch eine Ehrenwache (Anlage 6).

 

H.-J. Wüsthoff (seit 1952 Mitglied der SRG) verfasste ein Buch (Anlage 7) über den Rudersport in Schwerin mit einem Vorwort des Oberbürgermeisters und der Herzogin Donata zu Mecklenburg v. Solodkoff (ihre großherzoglichen Vorfahren waren seit 1883 Mitglieder und Förderer der Rudervereine Schwerins). Das Buch fand in der Landeshauptstadt sehr viel Anklang. Wüsthoff gab auch viele Jahre ein Rudermagazin für den Verein heraus (Anlage 8). 

2 x Bowling, Boßeln, Radtouren, jährliche dreitägige Gruppenfahrt in anderen Rudervereinen Deutschlands (Anlage 9), mehrere gemeinsame längere Tages-Ruderwanderfahrten auf unseren Gewässern, 2 x Grillen, Pellkartoffelessen, Eisbeinessen, Knobelvormittag, Moorwanderung, Weihnachtsfeier mit Glühwein und Weihnachtsliedern.

Ein Höhepunkt ist das jährliche 50 + Treffen mit ehemaligen Mitgliedern unserer Gruppe. Ca. 50 Ruderinnen und Ruderer feiern ein Wochenende (Anlagen 10  u. 11)).

Freitag ab 18:00 Uhr beginnend mit dem Jahresresümee in dem die Vereins- und Gruppeninterna dargelegt werden.  Besonders gedacht wird den von uns gegangenen Mitgliedern.

Danach ein kultureller Teil (Anlage 12), Vergabe von „Orden“ (Anlage 13), und alle 5 Jahre ein „tönernes“ Souvenir (Anlage 14) sowie ein gemeinsames Essen. Alles nach dem Motto:“Weißt Du noch…“

Sonnabend. Exkursionen in nahe gelegene Städte zu Besichtigungen u. ä. (Anlage 15) sowie ein gemeinsames Mittagessen.

Für unsere Aktivitäten wurden wir bereits vor 19 Jahren einmal durch eine Urkunde des Landesseniorenbeirats als Ehrensportgruppe gewürdigt (siehe Anlage 16ff) 

Alles Dargestellte zusammengenommen bringt vielen älteren Menschen körperliche Fitness und das Gefühl, einen Anlaufpunkt zu haben, wo sie gern gesehen sind und gemeinsam etwas erleben können. Nicht umsonst sind aus dieser Gemeinsamkeit viele beständige Ehen hervorgegangen. 

Wir sind auch bestrebt, stets die Lebenspartner aller mit einzubeziehen, offen für alle zu sein und freuen uns neben dem sportlichen Teil immer wieder schon auf das nächste sportliche oder gesellschaftliche Event.