Mondschein-Rudern am 12. August

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

Rudern, wenn der Mond aufgeht: Am Freitag, 12. August, starten wir um 18 Uhr zur Vereinsausfahrt. Ziel: Picknick und vielleicht auch Baden an der Reppiner Burg. Fürs Picknick bringt jeder ein wenig mit.

Wenn dann irgendwann der Vollmond hervorlugt, machen wir uns im Dämmerlicht auf den Rückweg.

Weiterlesen …

Mittwoch: Wieder Früh-Rudern

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

Um 6 Uhr am Steg, um 6:15 legen wir ab. Am 27. Juli ist Frühaufsteher-Rudern. Wir sind gegen 7:45 zurück.

Wer kommt mit?

Erfolge beim Bundeswettbewerb

von René Flaschmann (Kommentare: 2)

Der Bundeswettbewerb ist einer der Saisonhöhepunkte für den Rudernachwuchs. Am Wochenende in Bremen gingen 1009 Ruderinnen und Ruderer in 413 Booten an den Start. Die Ruderjugend MV schickte 47 Sportlierinnen und Sportler, davon 13 von der SRG. An drei widnigen Tagen auf dem Werdersee gab es 3 Bundessiege, 5 x Gold und 4 x Silber (Abteilungserste, - zweite) für die Ruderjugend Schwerin.

 

Ole Hodea gewann im Leichtgewichts Jungen Einer AK 14 am Freitag die Langstrecke über 3000m mit der schnellsten Zeit (7 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten) und Sonntag das A Finale über 1000m, nach einer souveränen Vorstellung, immer wieder versuchte der Einer von der Ruderjugend Süd/West Ole anzugreifen, immer wieder konterte Ole die Spurts, bei starkem Gegenwind konnte sich Ole am Ende auch über die 1000m deutlich durchsetzen – damit 2 maliger Bundesssieger -> Einladung zum Lehrgang des Deutschen Ruderverbandes in München

 

Hans Liberka Gold auf der Langstrecke in seiner Abteilung, Silber im B Finale über 1000m im Jungen Einer der AK 14, genau wie Ole Hodea sehr starke Vorstellung, beide versprechen viel Potenzial für die Zukunft im Juniorenbereich

 

Annika Drews und Leni Bruhn 5. Platz auf Langstrecke nach gutem Rennen und 6. Platz über die 1000m, im C Finale viel Erfahrung gesammelt

 

Pepe Jonuscheit und Patrick Gerstner 6. Platz auf der Langstrecke und 2. Platz im C Finale über 1000m im Jungen Doppelzweier der AK 12/13, sehr positive Entwicklung über die Saison belohnt mit Silber beim BW

 

  • Max Baumann und Cedric Simonn klarer Sieg und damit Gold über 3000m in ihrer Abteilung mit der zweitschnellsten Zeit aller Starter im Jungen Leichtgewichtsdoppelzweier AK 12/13 und 2. Platz im A Finale über 1000m nach hartem Kampf mit den Siegern aus Sachsen Anhalt, erst im Endspurt konnten Mac und Cedric nicht mehr folgen – die starke Leistung wurde mit einer Einladung zum DRV Lehrgang nach Hannover belohnt, das Ergebnis ist umso höher zu bewerten da beide erst 12 sind und sich gegen zahlreiche 13 jährige durchgesetzt haben

 

Leo Jacob, Hugo Jacob, Eicke Pleß, Wilm Möller und Steuermann Tim Wilke gingen im Jungen Doppelvierer der AK 12/13 an den Start, sie fuhren auf der Langstrecke am Freitag die zweitschnellste Zeit aller 24 Boote und mussten sich dennoch mit Silber zufrieden geben. Der Vierer aus Magdeburg war 6,8 Sekunden schneller und holte Gold, da beide in die gleiche Abteilung gesetzt wurden,  im A Finale der 6 schnellsten Boote wollten sich die Schweriner für ihre erste Saisonniederlage revanchieren, auf der Streckenhälfte der 1000m lagen die 3 favorisierten Boote aus Bernburg, Magdeburg und Schwerin schon weit vor dem Feld, wobei die beiden Boote aus Sachsen Anhalt leicht im Vorteil waren, beide Boote konnten aber den entscheidenden Spurt des Schweriner Vierers nicht mehr kontern auf den letzten Metern setzten sich die Schweriner immer weiter ab und siegten am Ende mit über 4 Sekunden Vorsprung, holten damit Gold im A Finale und Bundessieg

 

großartige Unterstützung durch die Eltern, die nicht nur anfeuerten, einige kümmerten sich ab Donnerstagabend um die komplette Verpflegung der gesamten Ruderjugend MV, dafür ein großer Dank aller Aktiven und Trainer

 

jetzt erstmal Kraft tanken, der Herbst hält weitere Höhepunkte bereit

Ole Hodea wurde für „Row to Olympics“ in Paris nominiert und Hans Liberka, Leo Jacob, Hugo Jacob, Eicke Pleß und Tim Wilke vertreten das Sportgymnasium Schwerin beim Finale von Jugend trainiert für Olympia in Berlin

Weiterlesen …

Picknick nach der Abschlussprüfung

von Kirstin Pingel (Kommentare: 0)

Am 18.07. findet um 18 Uhr die Anfängerprüfung statt. Im Anschluss, ca. 19.30 Uhr, ist ein gemeinsames Picknick, jeder bringt was mit, in der Grillecke zum Kennenlernen vorgesehen. Alle sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.
Bis Ende August werden alle Ruderer gebeten, die "Neuen" in ihren Booten mitzunehmen und Tipps zum Rudern, zur Nutzung der Boote und zu dem Ruderrevier zu geben.

Weiterlesen …

Mittsommer von oben

von Kirstin Pingel (Kommentare: 0)

Pünktlich um 18 Uhr haben wir uns auf dem Sattelplatz getroffen und die Einteilung der Bootsbesetzungen vorgenommen. Mit 6 Booten und 25 Ruderern steuerten wir Kaninchenwerder an.  Sirko kam mit einem Renneiner später noch hinterher. Vom Renneiner bis zum Fünfer war jede Bootsklasse vertreten.  Auch einige Ruderer aus dem laufenden Anfängerkurs nutzten die Gelegenheit, unser Ruderrevier mal von einer anderen Seite kennenzulernen. Bei einem ausgiebigen (auffallend fleischarmen) und abwechslungsreichen Picknick tauschten wir alte Anekdoten und gemeinsame Rudererlebnisse aus. Die Mücken haben uns diesmal, dank des Windes, zum Glück verschont. Beim letzten Sonnenschein machten wir uns wieder zurück auf den Rückweg. Die Steuerleute wurden mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt. Als nächster Ausflug steht die Mondscheinfahrt am 12. August 2022 um 18 Uhr schon fest im Kalender.

Weiterlesen …

FSJ bei der SRG: Jetzt bewerben

von Christian Kohlhof

Das FSJ beginnt am 1. September

Ein Jahr lang im Freiwilligen Sozialen Jahr bei der Schweriner Rudergeselslchaft? Das ist buntes Sport- und Vereinsleben am und auf dem Wasser in einem tollen Verein. Wir freuen uns auf Euch!

Weiterlesen …

Mittsommer auf Mückenwerder

von Christian Kohlhof (Kommentare: 0)

Mittsommer ist traditionell der Tag, an dem wir uns alle gemeinsam auf Kaninchenwerder den Mücken zum Fraß vorwerfen. Aber alles Leid lohnt sich ganz besonders, weil es an keinem anderen Tag eine derart lauschige Picknick-Rudertour gibt wie am Abend der Mittsommersonne. Das ist eine Fahrt für alle, egal, ob Ihr erst fünf Mal oder 50.000 Mal im Boot gesessen habt. Darum starten wir am Dienstag, 21. Juni, um 18 Uhr. 

Jeder bringt was zum Essen und Trinken, Mückenspray, Badesachen und ggf. eine Decke mit. Wenn der Wind es zulässt, steuern wir Kaninchenwerder für ein Picknick an. Zurück geht es dann zusammen mit dem Sonnenuntergang, so dass wir 21.45 Uhr wieder am Bootshaus sind. 

Weiterlesen …

Abrudern 2021

von Christian Kohlhof

Schweriner RG. Abrudern am 30.10.2021
Saisonfinale 2021

Das Saisonfinale 2021: Abrudern ist am letzten Oktober-Sonnabend. Wir treffen uns um 11 Uhr am Bootshaus. Natürlich werden wir dem Petermännchen danken und zum Abschluss auf dieses schöne Ruderjahr anstoßen. Schaffen wir es, dass alle Boote aufs Wasser gehen, weil so viele mitrudern? Das hängt von Dir ab. Und von Dir. Und von Euch beiden auch ;-)

Die schönste Wanderfahrt des Jahres

von Jutta Krawinkel

Ruderboote bei einer Wanderfahrt auf der Peene
Peene-Szene bei der Wanderfahrt im August.

Vom 20. bis 22. August auf der Peene bei Demmin: Zwei Boote, zehn RudererInnen, 90 Kilometer Gesamtstrecke.
Unsere Gruppe setzt sich aus Ruderinnen und Ruderern mit sehr unterschiedlicher Erfahrung zusammen. Von einigen 100 Kilometern bis hin zu unserer ältesten Ruderin, die schon über 80.000 Kilometer in ihrem Leben gerudert ist. Unglaublich für jemanden wie mich, die erst vor zwei Jahren mit dem Rudern angefangen hat. Es ist meine erste Ruderwanderfahrt. Meine Ruder-Truppe hat so begeistert von der Ruderwanderfahrt im letzten Jahr berichtet, dass ich unbedingt mit will. Auch wenn mir die Vorstellung von jeden Tag 30 Kilometer rudern am Tag etwas zu schaffen. Aber wie ich als Rheinländerin ja weiß: „Et hätt noch immer jood gejangen“.

Also auf ins Abenteuer. Es beginnt Donnerstagabend mit dem Verladen der Boote. Da ist erstmal Schrauben angesagt: Ausleger, Trittbretter, Sitze … alles wird abmontiert und die Boote auf den Hänger verladen. Am ersten Abend brauchen wir bestimmt eineinhalb Stunden, weil die meisten von uns zum ersten Mal Boote verladen. Am letzten Tag, soviel verrate ich schon mal, werden wir deutlich schneller sein. Freitagmorgen geht es los und von Demmin aus machen wir drei wunderbare Ruderfahrten.

Am Freitag über die Peene in die Tollensee: Auf dem Rückweg werden wir richtig schön nass, da heißt es nur noch schnell zum Steg: keiner meckert, alle ziehen an einem Strang, bis die Boote fertig sind; und dann ab ins Hotel zum Duschen. Die Stimmung ist gut, das Abendessen lecker und abends sind alle müde genug für einen tiefen Schlaf.

Am zweiten Tag geht es auf der Peene über Trittelwitz und Aalbude zum Kummerower See. Wir haben super Wetter, die Verteilung der Boote wird jeden Tag neu verlost, damit wir in unterschiedlicher Besatzung fahren. Die erste Herausforderung am Tag ist es, die Boote zu Wasser zu lassen.Denn leider ist der Steg nicht so komfortable wie bei uns am Verein. Die schweren Holzboote müssen über eine kleine Mauer zum Steg gehoben werden. Auf der einen Seite ist ein Pfosten mit einem Elektroanschluss, auf der anderen Seite ein Baum. Unsere neuen Bootsbefehle lauten nun: „Elektrik passt“, „Baum passt“! Bereits am zweiten Tag sind wir auch hier ein eingespieltes Team.

Am letzten Tag rudern wir über die Peene bis nach Loitz. Der Hafen sieht so aus, als könnte man hier auch mal durch die Stadt laufen, aber wir wollen ja heute noch zurück nach Schwerin. Also legen wir nur für unser letztes Mittags-Picknick an und genießen unsere Köstlichkeiten! Die Boote sind am Ende in 40 Minuten auf dem Bootshänger verstaut und abfahrbereit.

Es war ein großes Vergnügen! Und Danke an alle, die auch mit Wasserspritzern und anderen Ruder-Un-Perfektionen von Ruderanfängerinnen umgehen können! Also auf zur nächsten Ruderwanderfahrt 2022!

Weiterlesen …

Wahnsinn! Die Erfolge der SRG-Masters in Bled

von Kjell Lübbert

Ruderer liegen entspannt am Steg im Wasser
Verdiente Erfrischung für eroflgreiche Schweriner Masters

Der letzte Höhepunkt der Masters-Ruderer in dieser Saison konnte zum Glück aller Beteiligten ausgetragen werden. Mehr als 1000 Teilnehmer aus 24 Ländern gingen in Bled vom 16. bis zum 19. September an den Start, um die Euro Masters Sieger 2021 in den verschiedenen Boots- und Altersklassen auszufahren.

Das Meldeergebnis war leider nicht so ausgeprägt wie in den letzten Jahren, aber trotzdem kam der Euro Masters Regatta-Spirit an dieser wunderschönen Strecke auf dem Bled-See sofort auf! Auf Grund der aktuellen Coronalage stand derWettkampf unter dem Motto „Regatta in einer Blase“! Das Betreten des abgesperrten Geländes war nur mit einer Akkreditierung möglich.

Dieses Jahr waren wir SRG-Masters durch krankheitsbedingte Ausfälle und Terminverschiebungen arg gebeutelt und so hatte sich nur eine sehr kleine Masters-Truppe der Schweriner RG auf den Weg nach Bled begeben. Mit Manfred, Daniel und Kjell waren wir aber nicht komplett und mussten uns noch mit Markus Vogel vom Ersten Kieler Ruderclub verstärken und unseren Vierer umbesetzen. So war unser neuer Schlagmann Daniel Illmann schon gespannt darauf, das Boot von vorne anzuführen.

Mal wieder entpuppte sich die Kombination Kiel und Schwerin als sehr erfolgreich. Zuerst aber startete Daniel mit einem Sieg im Einer in das Regattageschehen. In verschiedenen Rennkombinationen konnten bei 4 gemeinsamen Starts 3 Siege errudert werden.

Somit gewannen wir bei 7 Starts 4 mal Gold!!!!!

Am Donnerstag gab es für Daniel noch einen weiteren Sieg im Doppelzweier mit Markusdazu.

In der Altersklasse C konnte in einem stark besetzten Feld ein klarer Start-Ziel-Sieg eingefahren werden. Das Highlight der Regatta war aber der gemeinsame Doppel-Vierer in der AK D am Freitag. Die Besetzung Daniel Illmann (SRG), Kjell Lübbert (SRG), Markus Vogel (EKRC) und Manfred Stecker (SRG) konnten sich gegen die favorisierten Boote aus Deutschland und Österreich (bei 750m noch auf Platz 3 liegend), in einem sensationellen Endspurt auf den letzten Metern zum Sieg katapultieren. Es musste sogar ein Zielfoto über den Sieg entscheiden. Die Freude über diesen Sieg war grenzenlos und machte diesen Regattatag zu einem unvergesslichen Moment. Aber nach nur einer Stunde Pause lag noch der Doppel-Zweier in der AK D vor Markus und Kjell. Bei diesem Rennen ließen wir nichts anbrennen und fuhren dem Feld mit hoher Schlagzahl davon und siegten erneut. Wahnsinn!  

Am Samstag lag dann noch ein gemeinsamer Doppelvierer in der AK C an. In diesem Rennen mussten wir uns mit Platz 3 hinter den Polen und den Ukrainern begnügen, was die Stimmung im Kiel-Schwerin-Team nicht trübte.

Auf diesem Wegemöchte ich mich noch bei unserer guten Seele Gabi und Markus für die tolle Woche in Bled bedanken. Besonderen Dank an Daniel, der wieder ein super Quartier für uns rausgesucht hat und den Bootstransport über 1100 Kilometer organisiert hat!!!!                                                                                                                                                                

Weiterlesen …

Fünf F: Das SRG-Fest 2019

SRG-Fest 2019 am Freitag, 25. Oktober
Das SRG-Vereinsfest ist in diesem Jahr an einem Freitag!

Am letzten Oktoberwochenende ist Schluss mit der Rudersaison 2019! Ende, aus, vorbei. Aaahahaber! Vorher lassen wir noch mal die Sau raus ;-) Am Freitagabend, 25. Oktober, ist unser Vereinsfest. Lasst uns feiern: WM-Titel, Wanderrudertreffen, Meisterschaften, Bundessieger, Anfängerkurs, jeden schönen Ruderkilometer, jede Fahrt, jeden Tag, den wir in diesem Jahr auf dem Wasser verbringen konnten!

Das Ruderhaus hat ein dolles Buffet ausgearbeitet, unsere Liveband Tripod lädt Euch im Video persönlich ein - und wir sehen uns hoffentlich alle am letzten Oktober-Freitag. Zum letzten Ruderwochenende. Unser Fest ist in diesem Jahr an einem Freitag, also am 25. Oktober. Abrudern ist dann am nächsten Tag, am Sonnabend. Die Karten für unser sensationelles SRG-Vereinsfest kosten 50 Euro pro Person. Und weil das alles mit dem Buchstaben F zu tun hat, ist das Motto in diesem Jahr: "FFFFF" - "Freitag Fluffig Für'n Fuffi Feiern". Der Vorverkauf startet am Freitag, 27. September im Restaurant Ruderhaus. Es wird keine Abendkasse geben, darum: Schnell Tickets sichern.Ihr könnt die Tickets auch online reservieren und per Überweisung bezahlen. Hier gehts zum Formular.

Weiterlesen …

Fünf F: Das SRG-Fest 2019

SRG-Fest 2019 am Freitag, 25. Oktober
Das SRG-Vereinsfest ist in diesem Jahr an einem Freitag!

Am letzten Oktoberwochenende ist Schluss mit der Rudersaison 2019! Ende, aus, vorbei. Aaahahaber! Vorher lassen wir noch mal die Sau raus ;-) Am Freitagabend, 25. Oktober, ist unser Vereinsfest. Lasst uns feiern: WM-Titel, Wanderrudertreffen, Meisterschaften, Bundessieger, Anfängerkurs, jeden schönen Ruderkilometer, jede Fahrt, jeden Tag, den wir in diesem Jahr auf dem Wasser verbringen konnten!

Das Ruderhaus hat ein dolles Buffet ausgearbeitet, unsere Liveband Tripod lädt Euch im Video persönlich ein - und wir sehen uns hoffentlich alle am letzten Oktober-Freitag. Zum letzten Ruderwochenende. Unser Fest ist in diesem Jahr an einem Freitag, also am 25. Oktober. Abrudern ist dann am nächsten Tag, am Sonnabend. Die Karten für unser sensationelles SRG-Vereinsfest kosten 50 Euro pro Person. Und weil das alles mit dem Buchstaben F zu tun hat, ist das Motto in diesem Jahr: "FFFFF" - "Freitag Fluffig Für'n Fuffi Feiern". Der Vorverkauf startet am Freitag, 27. September im Restaurant Ruderhaus. Es wird keine Abendkasse geben, darum: Schnell Tickets sichern.Ihr könnt die Tickets auch online reservieren und per Überweisung bezahlen. Hier gehts zum Formular.

Weiterlesen …

Vom Einsammeln von Medaillen und Erfahrungen

Rennvierer mit SRG-Masters im Gegenlicht.
Im Gegenlicht: SRG-Masters-Vierer.

Die Mastergruppe fuhr Ende Juni nach Hamburg zu den Deutschen Meisterschaften, die gleichzeitig mit den Deutschen Hochschulmeisterschaften stattfinden. Schon alleine das wäre eine Anfahrt wert gewesen. Jung und etwas älter auf einem Platz. Tolles Regattafeeling für uns.

Weiterlesen …

SRG bei Instagram

von Christian Kohlhof

Screenshot der Instagramseite Schweriner Ruderjugend
Unsere Instagramseite: https://www.instagram.com/schweriner_ruderjugend/

Die besten Bilder vom Training und Regatten zeigen die Schweriner Ruderjugend auch bei Instagram. Hier findet Ihr uns: https://www.instagram.com/schweriner_ruderjugend/

Unser Trainer

von Schweriner RG

René Flaschmann, Trainer der Schweriner RG

René Flaschmann ist unser Trainer. Mit unseren Übungsleiterinnen und Übungsleitern trainiert er die Kinder und Jugendlichen und die Schülerinnen und Schüler des Sportgymnasiums. Du erreichst ihn per Mail an trainer@schwerinerrudergesellschaft.de. Ihr trefft ihn auf jeden Fall dienstags und donnerstags nachmittags am Bootshaus.

Auch Du kannst rudern!

von Christian Kohlhof

Ungefähr 10. Das ist so in etwa ein gutes Alter, um als Junge oder Mädchen ins Rudern einzusteigen. Das hängt natürlich auch ein wenig davon ab, wie groß Du schon bist. Und schwimmen musst Du können. Weißt Du was? Komm einfach mal vorbei - und melde Dich bei unserem Trainer unter trainer@schwerinerrudergesellschaft.de. (Archivbild)

< Juli 2022 August 2022 September 2022 >
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

SRG-7-Tage-Kalender

Aktuell sind keine Termine vorhanden.